UNGER & TREINA AG - IHR PARTNER FÜR REINRÄUME

DIE REINRAUMTECHNIK
Die Reinraumtechnik und die Planung und Gestaltung von Reinräumen ist eine komplexe, interdisziplinäre Aufgabe. Ganzheitliches Denken hat hier einen hohen Stellenwert. Die Unger & Treina AG begleitet Sie durch den gesamtem Prozess kompetent und zuverlässig und stellt ihr fundiertes Wissen gerne zur Verfügung und unter Beweis.

Die Hauptaufgabe der Reinraumtechnik ist es, in Arbeitsräumen durch Zufuhr hochgradig gereinigter Luft sowie durch strömungstechnische Massnahmen das gewünschte Niveau an Luftreinheit aufrechtzuerhalten. Die Reinraumtechnik überwacht und schützt somit Produkte, Arbeitsprozesse und Menschen vor schädlicher Auswirkung von Kontaminationen jeder Art. Damit werden negative Auswirkungen partikelförmiger Luftverunreinigung auf den Herstellungsprozess und den Menschen ausgeschlossen.

Ein Reinraum muss den höchsten Qualitätsrichtlinien wie jenen des BAG und der IKS Rechnung tragen. Die zu berücksichtigenden Normen sind vielfältig. Wir helfen Ihnen, hier durchzublicken wenn Stichworte fallen wie SKI-87, SWKI 84-1, US-FED-STD-209E, VDI 2083 Blatt 3, ENV 1631, GMP- oder FDA-Richtlinien usw.

Das genügt aber unserer Ansicht nach noch nicht. Die Architektur soll und muss schon früh in die Planung miteinbezogen werden, kann sie doch als imageförderndes Instrument eingesetzt werden.
Als Generalplaner machen wir alles von der Situationsanalyse über die Konzeption bis zur Ausführung. Als Ihr externer Spezialist überdenken wir auch die Produktionsstrassen, was Ihnen wiederum zu Einsparungen verhilft. Als erfahrene Architekten stellen wir sicher, dass der Reinraum auch ästhetische Ansprüche erfüllt und sich ideal ins Gebäudekonzept eingliedert.
Wir achten sehr genau auf eine exakte Planung und einwandfreie Ausführung, was neben ausreichender Investition und genügender Betriebsüberwachung schlussendlich darüber entscheidet, ob der Reinraum seine Aufgaben zuverlässig erfüllt. Als unabhängiger Generalplaner und Architekt sind wir nicht an bestimmte Produkte gebunden, wir wählen also für jedes Projekt die am besten geeigneten Elemente aus. Als Spezialisten für Reinraum-technik sorgen wir dafür, dass Ihr Reinraum die strengen Richtlinien zuverlässig und auf lange Zeit hinaus erfüllt.
Als Generalplaner mit einem leistungsstarken Netzwerk sind wir in der Lage mittels eines Garantievertrages die Gesamtverantwortung gegenüber unseren Kunden für Funktion, Qualität, Termine und Kosten zu übernehmen.

PLANUNG UND UMSETZUNG
Die Vorlaufzeit der Planungsphase nimmt einen hohen und zeitintensiven Stellenwert ein. Er sollte nicht unterschätzt werden. Eine sachlich fundierte und frühzeitige Vorabklärung bewahrt vor kurzfristigen, unter Zeitdruck entstandenen Entscheidungen, die oftmals nicht die beste Lösung sein können.
Ausgangspunkt jeder reinraumtechnischen Planung ist ein vom Nutzer definiertes Anforderungsprofil. Auf dieser Basis kann in einem ersten Schritt die Abfolge der Prozessoperationen samt Material- und Personenflüssen festgelegt werden. Alles muss stimmig ineinandergreifen: Gebäudekonzept, Definition der Luftreinheiten, Layout der Räumlichkeiten, Reinheitsanforderungen an die Prozessmedien, Sicherheitsvorkehrungen usw. Unternehmen, die wiederholt Reinraum-Fertigungsbereiche realisieren, erarbeiten sinnvollerweise generell gültige Reinheitskonzepte. Sollte Ihr Unternehmen noch keines besitzen, unterstützen wir Sie gerne bei der Erarbeitung eines solchen.

Ist einmal das Reinheitskonzept festgelegt, so erarbeiten wir in der Regel zunächst mit Ihnen zusammen eine Machbarkeitsstudie. Dieses Layout beinhaltet bereits eine weitgehende Optimierung des Material- und Personenflusses. Darin enthalten sind auch ein Druckstufenkonzept und die Festlegung der Luftreinheitsklassen.
Parallel zur Machbarkeitsstudie stellen wir den Qualification Master Plan auf. Die Qualifizierung von Produkteeinrichtungen samt den dazugehörigen Gebäuden und deren Infrastruktur sowie die ebenso systematische und dokumentierte Validierung der Produktionsprozesse sind wichtige Instrumente zur Qualitätssicherung der Produkte.
Eine stark geprägte Unterschriftshierarchie und ein zeitlich geregelter Entscheidungsprozess helfen unnötige Mehrkosten zu vermeiden.

Der Qualifizierungsprozess gliedert sich in vier Stufen:    
Design Qualification (DQ): Die Planungsqualifizierung stellt sicher, dass die Planung den zugrunde gelegten Richtlinien gerecht wird.
Installation Qualification (IQ): Die Anlagen-Qualifizierung stellt sicher, dass die Anlagen gemäss den Planunterlagen installiert wurden.
Operational Qualification (OQ): Die Funktions-Qualifizierung stellt sicher, dass die Anlagen gemäss den Planunterlagen und Spezifikationen funktionieren.
Performance Qualification (PQ): Die Leistungs-Qualifizierung stellt sicher, dass die Anlagen die gewünschten Produkte in der gewünschten Qualität und Menge liefern können.

Die Design Qualification ist die eigentliche Entwurfs-Qualifizierung. Es empfiehlt sich, diese in drei Unterstufen einzuteilen. Dieses Vorgehen dient einer frühestmöglichen Erkennung und Beseitigung von Schwachpunkten und Unschärfen. Hier zeigt sich der Vorteil, einem Generalplaner wie der Unger & Treina AG die Gesamtplanung zu übergeben. Diese fungiert als Generalverantwortliche und betreut alle anfallenden Teilaufgaben ganzheitlich: Haustechnik, Architektur, Reinraumtechnik, Kostenkontrolle.
Unser ganzheitliches Denken beinhaltet auch die Betreuung und Pflege der Qualifizierungs-unterlagen. Wir begleiten Sie auch durch diesen Prozess hindurch bis zur schlüsselfertigen Übergabe des Bauwerkes.

Mit der Unger & Treina AG erhalten Sie einen erfahrenen und zuverlässigen Partner für die Planung und Realisierung Ihrer Reinraum-Bauvorhaben. Ob Ihr Unternehmen nun in der Pharmabranche, der Mikroelektronik, der Forschung, der Lebensmittelindustrie oder der Medizinaltechnik tätig ist – wenn der Reinraum den neusten Vorschriften angepasst werden muss, geniessen Sie durch die Zusammenarbeit mit uns überzeugende Vorteile, die sich in vielerlei Hinsicht auszahlen.